Echte Bienenwachskerzen

12-03-18 Aktuelles Angebot Echte Bienenwachskerzen
2018 Bienenwachskerzen.pdf
PDF-Dokument [787.6 KB]

Bienenwachskerzen:  

 

Bienenwachskerzen fertige ich aus 100% Bienenwachs! Echtes Bienenwachs duftet und erzeugt mit seinem warmen Kerzenlicht eine entspannende Atmosphäre. Es verbrennt, ohne Abgabe von Feinstaub, unschädlich.

 

Woher kommt Bienenwachs:    

Bienenwachs ist ein extrem vielseitig verwendbarer Naturrohstoff der von Bienen produziert wird. Der Umgang mit diesem Rohstoff verdient ein hohes Maß an Ehrfurcht vor der Leistung der Honigbienen.  Die von den Honigbienen aus Wachsdrüsen ausgeschwitzten Wachsplättchen, verwendet der Bien zum Wabenbau. Die Farbe entsteht übrigens durch Carotin. 

                                                             Ein Wachsschüppchen wiegt 0,08 mg, 1,25 Millionen Wachsschüppchen sind erforderlich um 1 kg Wabenbau zu erstellen.  

 

 

Hinweise & Pflege der Bienenwachskerzen: 

  • Bienenwachskerzen nicht in den Luftzug stellen, der Wind verursacht flackern und Rußbildung                              
  • Dochtlänge max. 0.8 cm, wenn die Flamme zu hoch ist den Docht kürzen                                                     
  • brennende Bienenwachskerzen nicht unbeaufsichtigt lassen                                                          
  • Etiketten vor dem Anzünden entfernen
  • Bienenwachskerzen auf nicht brennbare Untersetzter stellen                                                          
  • Kerze mit Kerzenlöscher ausmachen oder den Docht ins Wachs tauchen damit der Docht nicht ausglüht

 

 

Honig, Bienen & Co.

Kenner wissen: Honig ist ganz einfach magisch, mystisch, göttlich…

Ein schlauer Kopf hat mal gesagt, die Bienenzucht sei mehr als ein reiner Gelderwerb, sie sei die Poesie der Landwirtschaft.

 

  • Der Honig ist nicht weit vom Stachel    

           (unbekannt)       

  • Das Wort gleicht der Biene: Es hat Honig und Stachel.

    (aus dem Talmud)

 

  • Wer seinen Wohlstand vermehren möchte,
    der sollte sich an den Bienen ein Beispiel nehmen.
    Sie sammeln den Honig, ohne die Blumen zu zerstören.
    Sie sind sogar nützlich für die Blumen.
    Sammle deinen Reichtum,
    ohne seine Quellen zu zerstören,
    dann wird er beständig zunehmen.

    (Siddhartha Gautama-"Buddha")

 

  • Willst Du Dich zu den Bienen wagen, muss dein Herz in Reinheit schlagen, denn es ist der Biene Pflicht dass sie einen Sünder sticht!      (unbekannt)                                           

 

Mosaik:

  • Bienenstöcke werden oft auch als „Medizin Schrank der Natur“ bezeichnet. Dennoch darf rechtlich Honig nicht generell  Medikamenten gleichgestellt werden.
  • Bezeichnend ist der beeindruckende Stellenwert, des Honigs und anderer Bienenprodukte als natürliches Antibiotikum, in der traditionellen und alternativen Medizin.

  • Früher war das Wissen über Bienenzucht der Geheimhaltung unterworfen. Bienen durften nur von bestimmten Menschen betreut und gezüchtet werden. Heute darf es jeder. Zudem galt die Bienenhaltung früher als ein notwendiger Zusatzerwerb. Heute ist es mehr und mehr als ein Hobby zu betrachten.

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Rolf-Dieter Eberle